Skyscraper

Filmtitel
Skyscraper
Filmstart
12.07.2018
Länge
102 Minuten
Regie
Rawson Marshall Thurber
Schauspieler
Dwayne Johnson, Neve Campbell, Chin Han, Noah Taylor, Roland Møller, Byron Mann, Pablo Schreiber, Hannah Quinlivan, uvm.
Genre
Action
Verleih
Universal Pictures Austria
Bewertung

In Hong Kongs neuestem und höchstem Wolkenkratzer kommt es zu einem Inferno, während die Familie des ehemaligen FBI-Einsatzchefs Will Sawyer (Dwayne Johnson) in eine Geiselnahme gerät.

Will Sawyer (Dwayne Johnson) ist Einsatzchef des FBI. Bei einer Geiselnahme eines Familienvaters gerät die Situation außer Kontrolle als der Vater einen Sprengstoffgürtel zündet. Will Sawyer hat Glück, er kommt mit dem Leben davon und verliert nur sein Bein. Nach seiner Genesung beginnt er  ein neues Leben mit seiner Frau Sarah (Neve Campbell) und gründet eine Sicherheitsfirma. Mit Hilfe seines ehemaligen Kollegen und Freundes (Pablo Schreiber) bekommt er zehn Jahre nach dem missglückten Einsatz die Möglichkeit Sicherheitschef des höchsten Wolkenkratzers der Welt zu werden. The Pearl, die Vision des Tycoons Zhao Long Ji (Chin Han), ist ein 240-stöckiger Bau, der seinen eigenen Strom erzeugt und unter anderem einen riesigen vertikalen Park sowie eine Aussichtsplattform der ganz besonderen Art in der Spitze beinhaltet.  Mit einem ausgeklügelten Sicherheitssystem soll das Gebäude der sicherste Ort der Welt sein. Es tritt allerdings das Gegenteil ein, als eine Gruppe Söldner im 96. Stock ein Feuer legt und die Sicherheitssysteme lahm legt. Nachdem sich Will Sawyers Familie im 98. Stock in einer Suite befindet, sieht er seine Pflicht darin sie aus dem brennenden Gebäude rauszuholen. Währenddessen sind die Söldner hinter Zhao Long Ji her, weil er in den Besitz sensibler Daten über ihre Arbeitgeber gekommen ist. Will Sawyer und seine Familie geraten zwischen die Fronten übler Machenschaften während um sie herum im The Pearl ein Inferno ausbricht.

Dwayne Johnson schüttelt langsam aber sicher sein Wrestler-Dasein ab um sich voll der Schauspielerei zu widmen. In „Baywatch“ und „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ konnte er bereits seine humoristische Seite zeigen. In „Skyscraper“ spielt er den besorgten Vater, der für seine Familie alles tun würde: egal ob er dazu in ein brennendes Haus, in diesem Fall den höchsten Wolkenkratzer der Welt, laufen oder Abgründe, zwischen einem Krank und dem Wolkenkratzer, überwinden muss. Neve Campbell, deren Hauptrolle aus der „Scream“-Reihe unvergessen bleibt, steht ihm als Ehefrau und tapfere Navy Seals Ärztin zur Seite.

Regisseur Rawson Marshall Thurber, der bisher bei Komödien wie „We’re The Millers“ und „Easy A“ Regie geführt hat, zeichnet sich bei „Skyscraper“ auch für das Drehbuch verantwortlich. Das Motto des Films ist einfach „Stirb langsam“ trifft auf „Mission Impossible“. Mit atemberaubenden IMAX 3D-Effekten versetzt der Film das Publikum in Daueranspannung. Für Menschen mit Höhenangst ist der Film damit nicht gut geeignet. Sehr viele Aufnahmen sind vom Wolkenkratzer nach unten gerichtet, wobei der 3D-Effekt sein Übriges tut. Schweißausbrüche durch Schwindel sind damit durchaus möglich! Die Story besticht durch die kreativen Ideen zum Wolkenkratzer, ansonsten ist das Konzept nicht wirklich neu. Dennoch sorgt „Skyscraper“ für Spannung und Unterhaltung!

Trailer

Fotos