Weinender Kranich und Tinder-Überraschungen

„Wissen Sie noch was Sie tun?“ lautet die Einstiegsfrage zum zweiten Programm von aschenbrenner.wunderl. Zurecht wie sich zeigt, denn die wenigsten scheinen das tatsächlich zu wissen. Macht nix.

Es kann einem schon schwindlig werden, bei 300 verschiedenen Joghurtsorten im Supermarktregal und der ständig wachsenden Horde an Allergenen und freien Radikalen am Speiseplan. Wenns hart auf hart kommt, hilft der Weinende Kranich, eine fernöstliche Körperübung, die emotional befreiend wieder im Augenblick erdet. Das sollten Sie tun, falls Sie mal nicht weiterwissen! Heiraten dagegen muss nicht mehr sein. Allein das Poltern – ein Horror. Selbst wenn einem da Schritt für Schritt genau gesagt wird was als nächstes gemacht werden muss: das Tshirt mit bescheuertem Slogan überziehen, der faden Braut gratulieren, die Penispizza vernaschen. Überhaupt, trotz grenzenloser Planlosigkeit, ist es nicht immer hilfreich, wenn einem jemand anderes sagt, wos lang geht. Beziehungstipps von Langvergebenen zum Beispiel – vergiss es. Da doch lieber single nicht zu wissen was man tut, statt doppelt einen Plan zu haben, der bald beiden keine rechte Freude macht.

Bei Filmen ist durchaus üblich, dass der zweite Teil deutlich schwächer als der erste gerät. Nicht so notwendigerweise in der Kleinkunst wie aschenbrenner.wunderl demonstrieren; mit Denn sie wissen nicht was sie tun 2.0 übertrumpfen die Kabarettessen ihr eigenes Debüt klar. Die ehemals arbeitslosen Schauspielerinnen haben sich mittlerweile von ihrer quarter life crisis erholt und stehen mit allen vier Beinen fest auf der Kabarettbühne.

Buchstäblich zum Kreischen ist Wunderl dabei als Ami-Tussi im Shopping-Wahn, zum Zerkeksen Aschenbrenner als Feinkostangestellte mit dem zachsten Wienerschmäh überhaupt. Rollen, die die beiden im Debütprogramm schon etabliert, mittlerweile aber quietschraffiniert zugespitzt und ausgearbeitet haben. Flott und souverän führen sie die Schar der Lachwilligen durch den Abend. Von einer Einführung in neue Kommunikationsformen, „Whatsapp als NSA-Einsteiger-Paket“ und „Tinder als Kindergartenapp“, die den Kleinen erleichtert, den idealen Spielpartner zu finden, über die doppelt gesteppte EU-Dankeshymne, bis hin zum perfekten Date mit dem heißblütigen Pablo. Zurecht haben die beiden als Höhepunkt des Vorgängerprogramms die quergezappten Fernsehkanäle beibehalten und das aktuelle Programm mit der Simulation eines ganzen, gerammelt vollen U-Bahnwagens, in der sie ihr beeindruckendes Repertoire an Dialekten, Mimik und Menschenkenntnis voll ausschöpfen, um ein weiteres Glanzstück erweitert. Zur musikalischen Abrundung wird eine Ode auf die U6 in schönster Wienerliedmanier gesungen. Was für ein gelungenes Pointen-Potpourri!

Auch wenn die Amerikaner alles großartig finden und hinterrücks maulen, auch wenn die Österreicher Weltmeister im Alles-Schlechtreden sind, auch wenn aschenbrenner.wunderl offen lassen, was man denn nun wirklich tun soll, wenn man nicht mehr weiß, was man tut – eins ist immer möglich: Lernen Sie sich emotional zu erden – lernen Sie den Weinenden Kranich.

Tickets für aschenbrenner.wunderl gibts unter www.aschenbrennerwunderl.at/termine
Like auch die Facebookpage von aschenbrenner.wunderl http://bit.ly/2o15yf8