STADT-LAND-SPIELT in St. Pölten - Nachbericht und Fotos

Veranstaltung
STADT-LAND-SPIELT in St. Pölten - Nachbericht und Fotos
Datum
09.09.2017
Ort
Naturfreunde Bootshaus
98 Fotos

Die fünfte Auflage des Stadt-Land-Spielt-Events in St. Pölten, durchgeführt von den BrettSpielWölfen, war wieder höchst erfolgreich. Es gab zwei feine Turniere, eine Benefizaktion für das Diversity-Café St.Pölten und insgesamt wurde mit viel Enthusiasmus viele Stunden gespielt.

Brettspielen rulezzzz könnte man in Neusprech sagen. Tatsächlich steigt die Zahl der brettspielenden Menschen immer mehr an. Kein Zufall. Die Menschen sehnen sich anscheinend nach Gesellschaft, in dieser immer mehr digitalisierten, anonymen, vielleicht auch einsamen, Welt.
Anders kann man es nicht beurteilen, wenn man die Freude sieht, welche nicht nur die Kinder an den Tag legen, wenn sie Spiele von Verlagen wie z. B. HASBRO, Ravensburger, Piatnik, usw. spielen. "Spielerisch" lernen, vor allem die Jüngeren, Fertigkeiten wie Geschicklichkeit, Rechnen, Allgemeinwissen, Kombinieren, das Abwägen von Chancen und Zufall, aber auch das Umgehen mit Zwischenmenschlichem, mit Niederlagen, mit gemeinsamen Siegen und Verlieren bei kooperativen Spielen und vieles mehr.
Ganz klar: Brettspielen mit Freunden, mit seinen Lieben, tut gut.
Tut gut... gutes Stichwort, ja, man kann auch Gutes tun beim Brettspielen. Möglich macht das erneut der Abacus Spiele-Verlag der mit seinem preisgekrönten HANABI die Menschen zum Spielen auffordert, um damit eine wohltätige Organisation zu unterstützen. Insgesamt wurden bei zahlreichen Partien 35 Punkte erspielt, mit welchen sich nun die Verantwortlichen des Diversity Cafés, aus dem Abacus-Verlagsprogramm tolle Spiele aussuchen können.
An dieser Stelle ein herzliches Danke schön an die vielen unterstützenden Verlage, insbesondere dem Abacus Spieleverlag der diese Benefizaktion startete.

Nun zu den beiden Turnieren, die an diesem verspielten Wochenende ausgerichtet wurden.
Am Samstag wurde das erste ICECOOL-Turnier in St. Pölten durchgeführt. Dieses Geschicklichkeitsspiel, man muss Pinguine durch die Schulräume schnippen, wurde heuer mit dem Jury-Preis Kinderspiel des Jahres ausgezeichnet. Jedoch ist es nicht als reines Kinderspiel anzusehen, wie man an den Teilnehmern sieht.
Das zweite Turnier war das sonntägliche HECKMECK-WM-Qualifikations-Turnier. Auch diesmal hatten wir einen neuen Sieger.


ICECOOL-TURNIER

Das ICECOOL-TURNIER sah tolle und auch sehr ehrgeizige 12 Teilnehmer. Am souveränsten zog Sabine, mit nicht weniger als drei Siegen von dreien, in das Finale ein, zeigte dort aber Nerven und unterlag den weiteren drei Finalisten. Einer davon war Bernhard, ihr Mann. Auch er zeigte nach zwei Siegen und einem zweiten Platz etwas Nerven und wurde schlussendlich Dritter des Turnieres. Nicht vergessen ist sein Sieg beim ersten BIG CATAN Österreichs im Vorjahr in St. Pölten, ebenso beim Stadt-Land-Spielt.
David kämpfte wacker, hielt stets dagegen und wurde letztendlich Zweiter hinter Christian, der als Erster, stolz die Trophäe des ersten ICECOOL-Turnieres in St. Pölten, überreicht bekam.
Wir gratulieren allen Finalisten und der Finalistin sehr herzlich.



12

Vorrunde 1 Vorrunde 2 Vorrunde 3 Vorrunde 4 / Finale Ergebnis
Ergebnis Nr. Name Vorname Punkte Rang TP Punkte Rang TP Punkte Rang TP Punkte Rang TP Punkte Gesamt TP Gesamt
                                   
1 9 HUBER Christian 10 2 3 11 2 2,5 13 1 5 13 1 5 47 15,5
2 7 BIRKNER David 10 2 3 11 2 2,5 12 2 3 12 2 3 45 11,5
3 1 WIECZOREK Bernhard 12 1 5 12 1 4 9 2 3 10 3 2 43 14
4 2 WIECZOREK Sabine 13 1 5 12 1 4 13 1 5 6 4 1 44 15
5 4 GRUBÖCK Norman 9 3 2 12 1 5 7 3 1,5       28 8,5
6 12 KAUFMANN Fabian 11 1 4 7 3 2 9 3 2       27 8
7 5 BAUER Jakob 7 3 1,5 10 1 5 7 3 1,5       24 8
8 11 WURZER Gerhard 7 3 1,5 6 3 1,5 11 1 5       24 8
9 8 HAAG Daniel 5 4 1 7 2 3 10 2 3       22 7
10 6 GALLOBITSCH Susanne 11 1 4 6 4 1 7 4 1       24 6
11 3 BÄCK Manuela 10 3 2 6 4 1 7 3 2       23 5
12 10 HAAG Monika 7 4 1 6 3 1,5 6 4 1       19 3,5



HECKMECK-WM-QUALI-TURNIER

WOW! Nach NÖKISS Herzogenburg, wo 24 Würmerjäger um die besten, sprich höchsten Wurmportionen ritterten, äh... würfelten, trat erneut eine ähnlich hohe Teilnehmerzahl an, um der/die Beste unter den Bratwurmwürflern zu werden UND sich damit für die kommende WM zu qualifizieren.
20 Teilnehmer, teilten sich wieder perfekt auf fünf Tische, spielten zwei Vorrunden, diesmal im Gastraum des Bootshauses, weil durch die hohe Besucherzahl der Lautstärkepegel im Saal etwas erhöht war, und kämpften um den Einzug in das 6er-Finale.
Letzteres wurde wieder mit den großen Steinen gespielt, was den Leuten stets großen Spaß bereitet.
Interessant: Vater und Sohn, Christian und Constantin, aus Tulln, spielten im Finale. Der 12jg Constantin war der einzige mit zwei Vorrundensiegen. Er wurde nach langem Hin- und Her- und wieder Zurückklauen der Bratwurmportionen, toller Dritter. Leider ging es sich für Constantin diesmal nicht aus, sich für die WM in München zu qualifizieren. Er hatte sich bereits vor etwa zwei Jahren dafür qualifiziert.
Als Turnier-Zweiter qualifizierte sich zum ersten Mal Andreas für die WM und auch Christian, als Sieger, wird die Einladung für die WM vom ZOCH Spieleverlag erhalten.
Wir drücken den beiden schon jetzt die Daumen für ein erfolgreiches Abschneiden bei der nächsten WM.
Im Finale kämpfte auch noch Michael, der bereits an der letzten WM teilnahm. Er wurde Vierter. Astrid, ex äquo mit Martin, wurde aufgrund der besseren Vorrundenergebnisse Fünfte und Martin Sechster.
Wir gratulieren allen Finalisten und der Finalistin sehr herzlich.



    HeckMeck                  
Platzierung Qualifikationsturnier
ProfiVersion
Anzahl Würmer wertvollste
Einzelportion
Turnierpunkte Summe
Anzahl Würmer
Summe der
wertvollsten Einzelportionen
Summe
Turnierpunkte
Ergebnis Name Vorname Vor-runde 1 Vor-runde 2 Vor-runde 3 Vor-runde 1 Vor-runde 2 Vor-runde 3 Vor-runde 1 Vor-runde 2 Vor-runde 3 Ergebnis Ergebnis Ergebnis
1 PÖCK Christian 4 10   28 29   3 5   14 57 8
2 HOLLERGSCHWANDTNER Andreas 3 12   32 33   2 5   15 65 7
3 PÖCK Constantin 9 10   29 35   5 5   19 64 10
4 KNAPP Michael 5 5   28 28   5 3   10 56 8
5 WILLIM Astrid 14 8   33 31   5 3   22 64 8
6 PLOTT Martin 9 4   30 28   5 3   13 58 8
7 PURGINA Lilith 9 2   31 27   5 2   11 58 7
8 MÜLLNER Lisa 4 7   28 29   2 5   11 57 7
9 STEIDL Patrick 4 7   27 31   3 3   11 58 6
10 BRUCKNER Robert 0 9   0 30   1 5   9 30 6
11 ROBINEAU Johannes 6 3   30 30   3 2   9 60 5
12 STEIDL Hermann 4 3   30 30   3 2   7 60 5
13 WEILÄNDER Franz 4 4   32 28   2 3   8 60 5
14 BAUMGARTEN Nicole 7 1   32 23   3 1   8 55 4
15 MÜLLNER Manuela 2 4   27 26   2 2   6 53 4
16 GATTRINGER Sonja 2 2   22 26   2 1   4 48 3
17 BAUER Brigitte 0 4   0 27   1 2   4 27 3
18 KULHANEK Gernot 2 2   24 26   1 1   4 50 2
19 SCHIMUNEK Martin 1 0   24 0   1 1   1 24 2
20 HRABAK Werner 0 0   0 0   1 1   0 0 2



Nun viel Spaß beim Durchklicken durch die Fotos.

Fotos